Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit - Russische Desinformation im Angriffskrieg gegen die Ukraine

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit – Russische Desinformation im Angriffskrieg gegen die Ukraine

26. September @ 19:00 - 21:30

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit - Russische Desinformation im Angriffskrieg gegen die Ukraine

Seit über einem halben Jahr beschäftigt uns der russische Angriffskrieg auf die Ukraine. Die deutsche und europäische Sicherheitsarchitektur ist aus den Fugen geraten. Der vor der Annexion der  Krim überwunden geglaubte Ost-West-Konflikt bedroht uns stärker als je zuvor und ist durch die Rolle Chinas noch einmal komplexer geworden. Die CDU-Altona/Elbvororte möchte mit einer sicherheitspolitischen Veranstaltungsreihe den drängenden Fragen unserer Zeit mit hochkarätigen Fachleuten auf den Grund gehen.

Dieses ist die erste Veranstaltung dieser sicherheitspolitischen Reihe, zu der wir Sie herzlich ins Haus Rissen, Internationales Institut für Politik und Wirtschaft, einladen möchten.

Abstreiten, verzerren, ablenken und verunsichern. Das sind die Hauptpfeiler russischer Desinformationsmethoden.  Ob es um angebliche amerikanische (und deutsche) Biowaffenlabore in der Ukraine geht, „Nazis“ in der ukrainischen Staatsführung, einen Krieg, der nur „spezielle Militärisoperation“ heißen darf, oder dass die Ukraine nur ein Werkzeug des Westens ist und für „Nato-Interessen“ kämpfen muss – Solche Behauptungen finden sich überall im Netz, auf Social Media Kanälen und den offiziellen Nachrichtenseiten der russischen Regierung.

Den Hintergrund und die Methoden solcher Desinformationskampagnen verstehen und erkennen können – Das wollen wir zusammen mit Dirk Schmittchen, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter des Bereiches Sicherheitspolitik vom Haus Rissen am 26. September um 19 Uhr. Wir wollen vor allem Ihnen eine Möglichkeit geben, Ihre Fragen an unseren Experten zu richten. Wie anfällig ist die deutsche Gesellschaft für Desinformation? Wie resilient müssen wir sein? Wie können wir Wahrheit erkennen und dennoch einen kritischen Blick bewahren? Wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen!

Wir beginnen die Veranstaltung um 19 Uhr mit einem Empfang. Ab 19:30 Uhr spricht Dirk Schmittchen und beantwortet Ihre Fragen. Gegen 21 Uhr wollen wir den Abend mit Gesprächen ausklingen lassen. Zur besseren Organisation bitten wir um Anmeldung per Mail an: sicherheit@cdu-altona-elbvororte.de.

Für die nächste Veranstaltung dieser sicherheitpolitischen Reihe steht uns am 22. November 2022 Roderich Kiesewetter (MdB), der Obmann im Auswärtigen Ausschuss zum Thema “Auwirkungen das russischen Angriffskrieges auf die deutsche und europäische Sicherheitspolitik” Rede und Antwort. Merken Sie sich den Termin schon einmal vor!

Details

Datum:
26. September
Zeit:
19:00 - 21:30

Veranstaltungsort

Haus Rissen
Rissener Landstraße 193
Hamburg, 22559
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU Kreisverband Altona/Elbvororte
Kreisgeschäftsstelle
Schmarjestrasse 50
22767 Hamburg

© 2022 CDU-Kreisverband Altona/Elbvororte. Alle Rechte vorbehalten.

© 2022 CDU-Kreisverband Altona/Elbvororte. Alle Rechte vorbehalten.