Sonstige Mitteilungen

In diesem Bereich finden Sie alle weiteren Mitteilungen des Kreisverband Altona/Elbvororte.
Sollte Sie detailliertere Informationen benötigen, so zögern Sie bitte nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Über die Zukunft in der großen Stadt und neue Wege des Städtebaus

Die Zukunft in der grossen Stadt 2020021717. Februar 2021 – Rückblick auf die Auftaktveranstaltung des Zukunftsforums Stadtentwicklung, Mobilität und Klima von und mit Marcus Weinberg

Zukunftsforum-Veranstaltung-Altona-Stadtentwicklung-20212017.pdf

Mitten in der Corona-Pandemie merken wir, wie sich unser Leben vor allem in den großen Städten verändert. Der Online-Handle ist mehr denn je gefragt und verdrängt zunehmend den stationären Handel in unseren Innenstädten. Wie lassen sich unsere Städte mit ihren lebendigen Zentren als solche erhalten? Wie können wir große Städte nachhaltig weiterentwickeln, ohne dass sie an Attraktivität verlieren?

Auf Einladung von Marcus Weinberg diskutierten Prof. Dr. Julian Petrin Experte, Urbanist und Stadtforscher, Stadtmarketing-Spezialist Thorsten Kausch und die stadtentwicklungspolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion Dr. Anke Frieling. Die digitale Diskussion am 17. Februar 2021 stieß auf großes Interesse, mehr als 50 Teilnehmer hatten sich zugeschaltet.

Im Anschluss an die Impulsvorträge kamen sie mit ihren Sorgen, Gedanken und Vorschlägen zur Zukunft unserer Stadt und insbesondere der Innenstadt zu Wort. Es wurde deutlich: die schwierige Situation erfordert neue und mutige Lösungen, ganz besonders von der Politik.

Es diskutierten mit IhnenWie wollen wir leben Rueckblick

  • Marcus Weinberg, Kreisvorsitzender und familienpolitischer Sprecher der CDU-/CSU-Bundestagsfraktion
  • Thorsten Kausch, Geschäftsführer Stadtmanufaktur, Experte für Stadtmarketing
  • Prof. Dr. Julian Petrin, Professor für Smart City Solutions
  • Dr. Anke Frieling, stellvertretende Vorsitzende der CDU-Bürgerschaftsfraktion und Sprecherin Stadtentwicklung

Zukunftsforum-Veranstaltung-Altona-Stadtentwicklung-20212017.pdf

MetroTram Altona CDU HamburgKaum ein Thema wird im aktuellen Hamburger Wahlkampf so heiß diskutiert wie Verkehr und Mobilität.

Kein Wunder – an allen Ecken und Enden der Stadt stockt der Verkehr, gerade erst wurde Hamburg wieder zur Stauhauptstadt Nr. 1 gewählt. Es ist zu befürchten, dass sich hieran auch nicht allzu viel ändern wird, zumindest im Hamburger Westen, dem noch immer eine direkte Verkehrsanbindung fehlt.

Zwar gibt es Pläne, den Öffentlichen Nahverkehr mit dem Bau der U 5 West und der S 32 langfristig auszubauen. Doch beide Konzepte können frühestens in 20 Jahren wirklich zu einer Verbesserung der Situation beitragen. Die Hamburger CDU hat deshalb eine Idee aufs Tapet gebracht, die laut eigener Aussage erstaunlich schnell Abhilfe schaffen könnte:

Das Konzept der„Metrotram Altona“ wurde am vergangenen Mittwoch im Bürgerhaus Bornheide vorgestellt, das Interesse der anwesenden Bürgerinnen und Bürger war groß.

Weiterlesen: Metrotram für den Hamburger Westen?

Ziel unserer christdemokratischen Politik in Altona und den Elbvororten ist das gemeinschaftliche Zusammenleben aller Menschen in unserem Bezirk. Altona und die Elbvororte sind unser Lebensumfeld, historisch geprägt und entstanden aus vielen einzelnen Stadtteilen mit ihren einzigartigen Geschichten.

Lernen Sie unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Bezirksversammlungswahl 2019 kennen und informieren Sie sich, wie wir Christdemokraten Altona voranbringen wollen.

Broschuere_Altona-weiter-denken.pdf

Weiterlesen: Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für Altona

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen