Aktuelles

In diesem Bereich möchten wir Sie über Aktuelles aus dem Kreisverband Altona/Elbvororte informieren.
Sie finden hier Terminankündigungen, Pressemitteilungen und weitere Mitteilungen.
Sollte Sie ein Thema besonders interessieren, so zögern Sie bitte nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Über die Zukunft in der großen Stadt und neue Wege des Städtebaus

Die Zukunft in der grossen Stadt 2020021717. Februar 2021 – Rückblick auf die Auftaktveranstaltung des Zukunftsforums Stadtentwicklung, Mobilität und Klima von und mit Marcus Weinberg

Zukunftsforum-Veranstaltung-Altona-Stadtentwicklung-20212017.pdf

Mitten in der Corona-Pandemie merken wir, wie sich unser Leben vor allem in den großen Städten verändert. Der Online-Handle ist mehr denn je gefragt und verdrängt zunehmend den stationären Handel in unseren Innenstädten. Wie lassen sich unsere Städte mit ihren lebendigen Zentren als solche erhalten? Wie können wir große Städte nachhaltig weiterentwickeln, ohne dass sie an Attraktivität verlieren?

Auf Einladung von Marcus Weinberg diskutierten Prof. Dr. Julian Petrin Experte, Urbanist und Stadtforscher, Stadtmarketing-Spezialist Thorsten Kausch und die stadtentwicklungspolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion Dr. Anke Frieling. Die digitale Diskussion am 17. Februar 2021 stieß auf großes Interesse, mehr als 50 Teilnehmer hatten sich zugeschaltet.

Im Anschluss an die Impulsvorträge kamen sie mit ihren Sorgen, Gedanken und Vorschlägen zur Zukunft unserer Stadt und insbesondere der Innenstadt zu Wort. Es wurde deutlich: die schwierige Situation erfordert neue und mutige Lösungen, ganz besonders von der Politik.

Es diskutierten mit IhnenWie wollen wir leben Rueckblick

  • Marcus Weinberg, Kreisvorsitzender und familienpolitischer Sprecher der CDU-/CSU-Bundestagsfraktion
  • Thorsten Kausch, Geschäftsführer Stadtmanufaktur, Experte für Stadtmarketing
  • Prof. Dr. Julian Petrin, Professor für Smart City Solutions
  • Dr. Anke Frieling, stellvertretende Vorsitzende der CDU-Bürgerschaftsfraktion und Sprecherin Stadtentwicklung

Zukunftsforum-Veranstaltung-Altona-Stadtentwicklung-20212017.pdf

Mitglieder der CDU in Altona wählen Marcus Weinberg erneut zum Kreisvorsitzenden! Viele neue Gesichter, mehr Frauen und junge Mitglieder im Vorstand!

Kreisvorstand CDU Altona/Elbvororte 202009Bei der Wahl zum Kreisvorsitzenden der CDU Altona/Elbvororte konnte sich Marcus Weinberg auf einer Mitgliederversammlung im Circus Mignon mit 105 Stimmen zu 89 Stimmen gegen Albrecht Gundermann aus dem Ortsverband Flottbek/Othmarschen durchsetzen.

Zu den Stellvertretern sind die Bürgerschaftsabgeordnete Dr. Anke Frieling aus Rissen, der Vorsitzende der Altonaer Bezirksfraktion Sven Hielscher aus dem Ortsverband Osdorf/Sülldorf/Iserbrook und Antje Müller aus Blankenese gewählt worden. Neuer Schatzmeister wurde Jan Buntrock aus Lurup und neue Schriftführerin Dr.Kristina Kastendieck aus Flottbek/Othmarschen.

Der Bundestagsabgeordnete und familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion führt den Kreisverband seit 2016. Er ist der einzig gewählte Vertreter aus Hamburg im Bundesvorstand der CDU. Traditionsgemäß wählen in Altona und den Elbvororten die Mitglieder den Vorstand der CDU. Zahlreiche Positionen wurden neu besetzt, so drei der sechs Positionen im geschäftsführenden Vorstand.

Weiterlesen: CDU Altona/Elbvororte wählt neuen Kreisvorstand

MetroTram Altona CDU HamburgKaum ein Thema wird im aktuellen Hamburger Wahlkampf so heiß diskutiert wie Verkehr und Mobilität.

Kein Wunder – an allen Ecken und Enden der Stadt stockt der Verkehr, gerade erst wurde Hamburg wieder zur Stauhauptstadt Nr. 1 gewählt. Es ist zu befürchten, dass sich hieran auch nicht allzu viel ändern wird, zumindest im Hamburger Westen, dem noch immer eine direkte Verkehrsanbindung fehlt.

Zwar gibt es Pläne, den Öffentlichen Nahverkehr mit dem Bau der U 5 West und der S 32 langfristig auszubauen. Doch beide Konzepte können frühestens in 20 Jahren wirklich zu einer Verbesserung der Situation beitragen. Die Hamburger CDU hat deshalb eine Idee aufs Tapet gebracht, die laut eigener Aussage erstaunlich schnell Abhilfe schaffen könnte:

Das Konzept der„Metrotram Altona“ wurde am vergangenen Mittwoch im Bürgerhaus Bornheide vorgestellt, das Interesse der anwesenden Bürgerinnen und Bürger war groß.

Weiterlesen: Metrotram für den Hamburger Westen?

Pressemitteilung der CDU-Bezirksfraktion Altona

MetroTram Altona CDU HamburgAm 12.02.2020 ab 19.00 Uhr informieren die CDU-Spitzenkandidaten Dr. Anke Frieling und Andreas Grutzeck im Bürgerhaus Bornheide über die Metrotram Altona. Das Konzept der Metrotram wurde von der CDU in Zusammenarbeit mit Experten erarbeitet. Sein Ziel: Eine schnell zu bauende und kostengünstige Verkehrsanbindung des Hamburger Westens, insbesondere der Stadtteile Bahrenfeld, Osdorf und Lurup.

Pressemitteilung_Metrotram.pdf

Die CDU hat gemeinsam mit Experten das Konzept der Metrotram entwickelt. Es bietet dem Hamburger Westen eine schnell zu bauende und kostengünstige Verkehrsanbindung, die schon Mitte der zwanziger Jahre fertiggestellt werden kann. Unzählige Busse, die heute den Nordwesten Altonas erschließen, können von der Tram ersetzt werden.

Was Informationsveranstaltung zur MetroTram Altona
Wann 12. Februar 2020 um 19:00 Uhr
Wo Bürgerhaus, Bornheide 76, 22549 Hamburg

CDU HH MetroTram Frieling LurupBitte einsteigen in die MetroTram Altona

Seit den 1970er Jahren wartet Hamburgs Westen auf eine Schnellbahnanbindung. Unser Vorschlag einer Metrotram für Altona ist für die festgefahrene Situation die richtige Antwort. Die MetroTramAltona vereint alle Vorteile des modernen Stadtverkehrs.

Sie behindert den Autoverkehr nicht, sondern erreicht mit ihrer hohen Leistungsfähigkeit und als Ersatz für die Vielzahl der Busse eine deutliche Verflüssigung des Straßenverkehrs.

Sie ist ein modernes attraktives Angebot, das so manchen Autofahrer in Zukunft mit Sicherheit zum Umstieg bewegen wird. Die MTA ist eine bezahlbare pragmatische Lösung für Osdorf, Lurup und Bahrenfeld.

MetroTram-Altona-CDU-Hamburg-Flyer.pdf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen