Der Ortsverband Altona des CDU-Landesverbandes Hamburg umfasst das Gebiet des Stadtteils Altona-Nord im Bezirk Altona. Der Stadtteil entspricht der nördlichen Vorstadt der bis 1938 selbständigen holsteinischen Stadt Altona.

Lage

Altona-Nord grenzt im Westen an Ottensen und Bahrenfeld, im Nordwesten an Stellingen, im Norden und Osten an Eimsbüttel und im Süden an Altona-Altstadt. Der Grenzverlauf zwischen Altona-Nord und Altona-Altstadt deckt sich größtenteils mit der vom Altonaer Bahnhof aus nach Nordost verlaufenden Max-Brauer-Allee, mit Ausnahme eines Bogens, der von der Kreuzung mit der Holstenstraße nach Norden abknickt und unter Einschluss des Bahnhof Holstenstraße in das Gebiet von Altona-Altstadt über die Stresemannstraße wieder auf die Max-Brauer-Allee zurückläuft. Das nordöstlichste Stück des Grenzverlaufs auf dieser Straße berührt auf knapp 200 Metern das Gebiet des östlich davon gelegenen Schanzenviertels. Zum eigenständigen Stadtteil wurde Altona-Nord erst nach dem Zweiten Weltkrieg; bis dahin war es Teil der Altonaer Altstadt.

Zum Ortsverbandsgebiet gehört zudem der Stadtteil Sternschanze.

Bauwerke

Am ehemaligen Diebsteich (heute ein Sportplatz) stehen die in den 1920er Jahren nach Plänen des Altonaer Oberbaudirektors Gustav Oelsner errichteten Gebäude des Arbeitsamtes Altona und des Wohnblocks Lunapark, zwei wegweisende Beispiele des Neuen Bauens.

Seit 1990 beherbergt der Stadtteil das seinerzeit heftig umstrittene Musical-Theater Neue Flora.

An der Bodenstedtstraße Ecke Zeiseweg steht noch der letzte, nach 1880 gebaute Rest der ehemaligen, jetzt unter Denkmalschutz stehenden Viktoria-Kaserne. Dieser massive Bau mit den markanten Zinnentürmen sowie die ehemalige Reit- und Exerzierhalle in der benachbarten Haubachstraße, sind eines der letzten Zeugnisse militärischer wilhelminischer Backsteinbauten in Norddeutschland. Dieses Ensemble entwickelt sich immer mehr zu einer Künstlerkolonie.

Entlang der Max-Brauer-Allee befinden sich mehrere denkmalgeschützte Bauwerke aus der Zeit um 1900: das Nyegaard-Stift, die Gebäude des Amts- und des ehemaligen Landgerichts sowie das Gymnasium Allee.

Wolfhard PloogWolfhard PloogOrtsvorsitzender: Wolfhard Ploog
Stellv. Ortsvorsitzender: Jens Brennmähl

Kontakt  
E-Mail
Telefon 040 - 38 88 55